Auftrag von CRMF/MAF


CRMF ist ein Zweig von MAF (Mission Aviation Fellowship). MAF hat zum Ziel den armen, hilfsbedürftigen Menschen in unzugänglichen Gebieten mit dem Flugdienst und anderen technischen Mitteln zu dienen und ihnen so die Liebe Gottes näher zu bringen.

CRMF betreibt ein landesweites Funknetz, das vielen Missionaren im abgelegenen Busch den Kontakt mit der Zivilisation ermöglicht. Weiter können auf diesem Weg einheimische Pastoren in abgelegenen Volksstämmen geschult werden. Das Funknetz dient den Einheimischen aber auch als „Lifelink“ um bei Notfällen eine Evakuation per Flugzeug anzufordern, da die meisten Dörfer nicht auf der Strasse erreichbar sind

CRMF unterhält ein landesweites Funknetz

CRMF unterhält ein landesweites HF Funknetz und ermöglicht so die Kommunikation bis in den letzten Winkel des Landes. Dies ist für die  Bevölkerung ein wichtiger Dienst, da viele Dörfer aufgrund der Topografie nur schwer erreichbar und von der Umgebung abgeschnitten sind. Die Organisation unterstützt ca. 50 Kirchen und Missionsgesellschaften im Bereich HF und VHF Funknetzen, sowie Satellitentelefonen und HF - Internet.

Über 1200 Funkgeräte sind in Büros, Spitälern, Flugzeugen, Schiffen und im tiefen Busch im Einsatz. Missionare und Einheimische kommunizieren  täglich über das Funknetz von CRMF.  Das Funknetz ist auch für MAF (Mission Aviation Fellowship) ein wichtiger Teil der Flugarbeit. Über  Funk werden die Flüge arrangiert. Der  Zustand der Flugpiste und das Wetter  kann bei der Planung ebenfalls über Funk angefragt werden.

Da das nächste Krankenhaus oft weit entfernt ist, bietet das Funkgerät bei medizinischen Notfällen eine wertvolle Hilfe.

CRMF ermöglicht E-Mail über Funk

Missionare , die in abgelegenen  Dörfern wohnen und zB. die  Bibel in die lokale Sprache übersetzen, schätzen die rudimentäre E - Mailanbindung über Funk sehr, da es oft die einzige Möglichkeit ist , mit der Familie zu Hause in Kontakt zu sein.

CRMF vertreibt und repariert technische Geräte

Dank der gut ausgerüsteten Werkstatt und dem Ersatzteillager ist CRMF in der Lage , Reparaturen von Funkgeräte n und Computer zu  tätigen. CRMF bietet die nötigen Geräte auch zum Kauf an.

CRMF ist die „Rega–Zentrale“

Bei CRMF ist rund um die Uhr, 7 Tage die Woche , jemand über Funk erreichbar und stellt somit die Erreichbarkeit bei medizinischen Notfällen sicher. Bei einem Notfall zieht CRMF einen Arzt bei. Ist eine dringende Evakuation nötig,  organisiert CRMF ein Flugzeug von MAF oder einer anderen Organisation. Jährlich organisiert  CRMF über 200 medizinische Evakuationen.

CRMF verbreitet die gute Nachricht durch „Learning Technologie“

Durch die unwegsame Topologie von Papua Neuguinea sind viele Dörfer sehr isoliert und haben wenige Möglichkeiten das Wort Gottes zu hören. Oftmals sind auch die einheimischen Pastoren mit der Bibel auf sich alleine gestellt und haben keinerlei Hilfsmittel oder Weiterbildungsmöglichkeiten. Eine weitere Schwierigkeit ist, dass ungefähr die Hälfte der Bevölkerung nicht lesen und schreiben kann. Das heisst , sie können die Bibel nicht selber lesen.  

Aufgrund dieser Herausforderungen hat CRMF im Jahr 2011 das Projekt „Learning Technologies“ gestartet. Mit diesem Projekt soll die Bibel und theologisches Ausbildungsmaterial in abgelegenen Gebieten verfügbar gemacht werden. Aufgrund der hohen Analphabeten-Rate wird die gute Nachricht vorwiegend als gesprochenes Wort auf elektronischen Geräten weiter gegeben.

Wie funktioniert es?
MP3 Player und je länger je mehr auch Smartphones werden mit dem Wort Gottes in Tok Pisin (Landessprache) , mit Kindergeschichten über Jesus oder mit Lehrmaterial geladen. Die Technik ermöglicht so , die gute Nachricht in die entlegenen Dörfer zu bringen. Die Geräte werden im Gottesdienst, in der Sonntagschule, für persönliche Andachten und für Pastoren , die nicht lesen können, eingesetzt. Die Bibel wird meist in Gruppen gehört. Viele hören so die rettende Botschaft.
Die Geräte werden über eine Handkurbel oder mit Solar betrieben, sind robust gebaut und einfach zu bedienen. Dieses Projekt ist für die Kirche von Papua Neuguinea sehr wichtig und kann viel bewirken. Viele werden dadurch in der Jüngerschaft geschult und im Glauben gefestigt. Pastoren erhalten durch „Learning Technologies“ eine Hilfe, um ihre Gemeinde aufzubauen und zu unterrichten.

CRMF unterrichtet

Im Busch ist es elementar , dass man sich zu helfen weiss. Ist das Funkgerät defekt, kann man nicht schnell ein Neues bestellen. Daher ist es wichtig, dass kleine Reparaturen selber durchgeführt werden können. CRMF unterrichtet die Grundlagen.